Blumen für Balkon und Garten als Nahrung für Bienen, Hummeln und Co

Hummeln

Auf einer Christrose ist schon das erste Bienchen. Denn sie fliegen schon wieder, die ersten, fleißigen Bienchen. Die Völker unserer Imkerin in den Kleingärten haben also den Winter gut überstanden. Das ist nicht selbstverständlich … Nun gehen sie wieder auf die Suche. Wir als Kleingärtner können mit ersten Pollen- und Nektarquellen helfen.

Honigbiene auf Christrose (Helleborus niger), se 2017

Honigbiene auf Christrose (Helleborus niger), se 2017

Foto: Honigbiene auf einer Christrose (Sorte: Helleborus niger) – Der Name bezieht sich dabei nicht auf eine schwarze Blüte, sondern auf die schwarz-dunkle Färbung der Wurzel. Bild: Siegfried Exner, Kiel

Weiterlesen

Glockenblumen mit Wildbiene

Glockenblumen mit Wildbiene

Glockeblumen (Campanula) sind wichtige Wild- und Kulturblumen für Wildbienen; genauer: eine ganze Kategorie von Blumenpflanzen.
Die Blüten liefern Pollen und Nektar und haben für Wildbienen und Hummeln nützliche weitere Funktionen:

  • Glockenblumen eigenen sich als Schlaf-Raum für Wildbienen und Hummeln.
  • Durch das kugelige Dach der Glockenblumen sind die Blumen auch gute „Unterstell“-Häuschen bei Regen.

> Bild: Glockenblume mit einer Wildbiene, bei der die „Pollen-Hosen“ gut zu erkennen sind. Foto: Exner, Kiel, Juli 2016

Weiterlesen