Blumen für Balkon und Garten als Nahrung für Bienen, Hummeln und Co
Links

Links für einen ersten Einstieg in's Thema

Garten-Wollbiene

Garten-Wollbiene - ein Solitärbiene, Foto: Exner Juli 2016

Garten-Wollbiene – ein Solitärbiene, Foto: Exner Juli 2016

Wildbienen sind oft so genannte Solitärbienen. Sie unterscheiden sich damit deutlich von der westlichen Honigbiene (Apis malifera), als „staatenbildendem Insekt“.

Die Honigbiene ist fast jedem bekannt. Oft ist nicht einmal bekannt, dass es Bienen gibt, die keine Staaten bilden. Dabei gehört die Mehrzahl der über 500 Arten von Wildbienen in Deutschland zu den Solitärbienen. Das hier eingebundene Video (engl.) zeigt die Lage der Wild- und Solitärbienen mit vielen beeindruckenden Bildern. Anhand von zwei gut gewählten Beispielen, der Garten-Wollbiene und der Roten Mauerbiene, wird so in die Welt der Bienen-“Singles“ eingeführt.

  • Titel: The Solitary Bees
  • Art der Sendung: Dokumentation
  • Dauer: 17.04 min
  • Sprache: engl.
  • Von: Team Candiru

Das Video ansehen:

Weiterlesen

Garten-Wollbiene, Foto: Exner Juli 2016

Garten-Wollbiene, Foto: Exner Juli 2016

Die Garten-Wollbiene (Anthidum manicatum) wird auch große Wollbiene genannt. Der Name Wollbiene leitet sich aus einer Eigenart beim Nestbau ab: Die Weibchen kleiden das Nest mit pflanzlichen Drüsenhaaren aus. Diese werden z. B. von Brombeere oder Wollziest abgeschabt. Die Auskleidung des Nests soll gegen Nässe und Parasiten helfen.

> Bild: Garten-Wollbiene im Juli 2016, aufgenommen im botanischen Garten Hamburg („Planten un Blumen“). – Foto: Exner (zur Vergrößerung auf das Bild klicken.)
Weiterlesen