Blumen für Balkon und Garten als Nahrung für Bienen, Hummeln und Co
Links

Links für einen ersten Einstieg in's Thema

Bienen-Video "Die Frage der Bienen" Mediathek, 3sat

Bienen-Video „Die Frage der Bienen“ Mediathek, 3sat

Bienen-Video zu den kritischen Fragen von Umwelt-Giften für Bienen. Die verschwindenden Lebensräume für Honig- und Wild-Bienen bedrohen die kleinen Helfer.

Eindringlich und mit viel Hintergrund-Informationen zu Honig- und Wild-Bienen werden die Folgen zunehmender Bebauung und des Chemie-Einsatzes für Imker und Menschen dargestellt.

Noch eine Bienen-Doku?

Gesehen habe ich die Sendung am 31.10. in 3Sat. Für mich besonders bleibend in Erinnerung sind drei Momente im Film:

  1. Bei der Zulassung von Pestiziden/Chemie wurde zunächst lange nicht die Wirkung dieser Stoffe auf die Bienen-Brut geprüft. Wie konnte das so ablaufen?
  2. Die Beispiele des zunehmenden Landschafts-Verbrauchs durch Menschen, die für Pflanzen und Tiere nur noch wenige Rückzugsräume belassen.
  3. Großaufnahmen aus dem Stock von Honigbienen und das in diesem Zusammenhang vermittelte Bienen-Wissen.

Mein Fazit: Unbedingt in ganzer Länge hier oder auf YouTube ansehen …


Bienen-Video, SRF

Bienen-Video, SRF

Video zur bedrohten Bienen-Welt

Titel: Die Frage der Bienen

Video von und mit: Vollmer Jürg für NETZ NATUR /SRF
Quelle und Link zum Online-Video: SRF Dok [ca. 50 min]

Sendungen:

  • SRF – Donnerstag, 22.09.2016, 20:05 Uhr und
  • 3Sat – Montag 31.10.2016, 20:05 Urh

Von den Machern

Weitere Informationen und Bilder finden sich bereits auf den Webseiten zu den Sendungen:

„«NETZ NATUR» erzählt aus dem Blickwinkel der emsigen Insekten, wie wir Menschen die Natur in der Schweiz in wenigen Jahrzehnten fundamental verändert haben. Vielerorts ist die Landschaft von vielfältig bunter Natur zur durchrationalisierten, einheitlich grünfarbigen Fläche von Agrarprodukten geworden. Blumen und damit Nahrung für die Bienen gibt es oft nur in gestylten, künstlichen Gärten. Und es stellen sich Fragen: Wo bleibt der ökologische Ausgleich? Warum sind immer mehr Blumen giftig? Ist es auf dem Land noch gesund?

Quelle: NETZ NATUR / SRF

Bilderstrecke zu NETZ NATUR Die Frage der Bienen

Netz Natur bietet das Video ‚Die Frage der Bienen‚ auch als  Version in Schweizerdeutsch. Auf einer Bilderstrecke könnt Ihr dort zudem eine Zusammenfassung in Bildern nach den angesprochenen Bienen-Themen finden:

  1. 1/9 Blumenkinder
    Bienen sind „Blumenkinder“ und sammeln in den Blüten Pollen zum Füttern ihrer Larven im Bienenstock. (…)
  2. 2/9 Weniger Gift
    Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Wirkung vieler Pestizide auf die Bienen unterschätzt wurde. (…)
  3. 3/9 Gefahr im Feld
    Selbst nach einem Teilverbot bestimmter Pestizide können Monokulturen mit Blüten, die für Bienen attraktiv sind, gefährlich sein.
  4. 4/9 Bedrohte Buntheit
    Artenreiche Blumenwiesen, die für Honigbienen und unzählige andere Insekten lebenswichtig sind, werden immer seltener im Land.
  5. 5/9 Gift im Fluss
    Intensive Landwirtschaft belastet kleine und mittlere Fliessgewässer mit einem Pestizidcocktail und Düngemitteln.
  6. 6/9 Honigschlecken
    Imker, die den Bienenvölkern einen Teil ihres Honigs zur eigenen Nahrung überlassen, haben gesündere Völker.
  7. 7/9 Giftige Pracht
    Viele Topfpflanzen aus Gärtnereien für den Verkauf an Private sind mit Insektiziden so vorbehandelt worden, dass die ganze Pflanze inklusive Blüten nicht nur für Blattläuse giftig wird, sondern auch für Bienen.
  8. 8/9 Hoch hinaus
    Durch den gleichzeitigen Anbau mehrerer, widerstandsfähiger Hochstamm-Sorten kann auf einem Obstbetrieb der Pestizideinsatz massiv reduziert werden – und trotzdem rentieren.
  9. 9/9 Frage an uns
    Welche Fragen würden uns wohl die Bienen stellen?

Quelle der Texte: NETZ NATUR / SRF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.