Blumen für Balkon und Garten als Nahrung für Bienen, Hummeln und Co
Links

Links für einen ersten Einstieg in's Thema

Fliegen – Insekten ohne Lobby

Fliegen räumen zwar fast alles in der Natur auf, dennoch haben sie keine gute Lobby

Wer will sich schon mit Tieren beschäftigen, die auf Aas und Misthaufen herumkrabbeln? Aber schon viele haben Fliegen für Bienen gehalten  …

  • Fliegen (und Fliegenlarven) sind an vielen biologischen Kreisläufen beteiligt.
  • Fliegen sehen oft Bienen ähnlich, weil dies der Tarnung (vgl. Mimikry) dient.

Mimikry

Mimikry ist eine Form der – oft optischen -Schutzanpassung

Der Schutz beruht darauf, dass das Aussehen einer anderen – meist gefährlichen bzw. wehrhaften – Art dem Jäger vorgespiegelt wird.

Es dürfte auch Räuber geben, die von einer solchen Tarnung nicht sehr beeindruckt sind. so bestimmt auch der Bienenwolf; eine Wespen-Art die sich auf die häufige Honig-Biene als Opfer spezialisiert haben soll.

Fliegen sehen zuweilen einer gelb-schwarzen oder schwarz-gelben Bienen sehr ähnlich.

Fliege-Mimikry

< Bild: Schwebfliege; Foto: Exner, 2016

Optisch ist der Unterschied zwischen Fliegen als Zweiflügler und Bienen (Hautflügler mit vier Flügen) oft nicht zu sehen. Schon gar nicht im Flug! Wer also wissen will, ob er gerade von einer Biene oder Fliege umschwärmt wird, der sollte immer genau hinsehen.

– *** –

Abgrenzung: Mimese

Ähnelt das Aussehen eines Tieres zur Tarnung der Umgebung, so spricht man von Mimese; nicht von Mimikry. Bei der Mimese  kann das Aussehen insb. Form und/oder Farbe der Umgebung annehmen.

Ko-Evolution

Bienen und Blumen haben sich angeblich vielfach gemeinsam entwickelt. Und dies, um Fliegen „auszuschließen“!

Fliegen haben i.d.R. keine besondere Behaarung, die für den Transport von Pollen geeignet sind. Damit haben Pflanzen, die sich durch Pollen vermehren meiste wenig Erfolg, wenn Fliegen kommen und den Pollen als Nahrung fressen.

Pollen-Bestaeubung durch eine Biene

< Bild: Trickreiche Pollenabgabe der Pflanze an eine Biene; Foto: „Froschperspektive“ einer Biene in einer Blüte – Exner, 2016

Anders bei den Bienen: Auch die Bienen nutzen den Pollen als Nahrung; fressen diesen also auf oder verfüttern ihn. Der Pollen sammelt sich aber auch an dem Haarkleid oder „Bürsten“ der Bienen. So ist dann ein Transport zur nächsten Blüte gesichert.

Mehr Themen

Näheres in Bezug auf „Bienen & Blumen“ wird in Beiträgen auszuführen sein, wie:

  • Wer macht die längste Zunge?
  • Hummeln: Über Honigdiebe und Nektarraub 

und zu den Stichworten: Spezialisierte Bienen, monolektisch / polylektisch, Blüten-Stetigkeit, Bauchbürste, Hosenbienen, Pollen-Sammelapparat